Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Richtlinien
Ich stimme zu. X
Perseus

Perseus

Weitere Kategorien

Perseus SDR  10 kHz - 40MHz

Perseus SDR 10 kHz - 40MHz

EUR 839,00

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Perseus UKW Konverter - Sale

Perseus UKW Konverter - Sale

EUR 259,00

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

SSB ALA 1530 Plus Standfuss

SSB ALA 1530 Plus Standfuss

EUR 31,50

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Wann werden Sie digital? Der Perseus ist ein „Software Defined Receiver“. Wesentliche Eigen-
schaften des Empfangs, der Bedienung, des Komforts und der Demodulation werden durch Soft-
ware bestimmt. Ein Beispiel hierfür sind die Filter, die das Nutzsignal vor Störungen bewahren.
An die Stelle früherer, unflexibler Einzelfilter für nur wenige Bandbreiten, filtert nun Software das
Empfangssignal. Der Hörer kann dadurch die Bandbreite genau für jede Störsituation und jede
Modulations- sowie Betriebsart maßschneidern, ohne Geld für Zusatzfilter ausgeben zu müssen
oder einen Kompromiss bei der Filterwahl einzugehen.

 

Perseus Bedienungsanleitung
Download PDF

 

Nils Schiffhauer,
Perseus eine Kurzwellen-Revolution, die begeistert!
Download PDF

 

Frequenzbereich         10 kHz - 30 MHz (abstimmbar von 0 - 40 MHz) 
Demodulationsarten   Software-definiert, u.a. AM, S-AM, SSB, RTTY, CW, FM-schmal
Empfindlichkeit   0,39 müV in SSB bei 10 dB S+N/N
Bandbreiten   Software-definiert, Weitabselektion >100 dB
Aliasing-Unterdrückung ('Spiegelfrequenzdämpfung')   90 dB
IP3   +31 dBm
Dynamikbereich (IMD3)   100 dB (SSB, 2.4 kHz); 104 dB (CW, 500 Hz)
Nebenwellenfreier Dynamikbereich   110 dB
Blocking Dynamic Range   125 dB (CW, 500 Hz)
MDS (Minimum Detectable Signal)  

 -131 dBm (Bandbreite 500 Hz, Preamp On)

-124 dBm (Bandbreite 2.4 kHz, Preamp On)

ADC-Begrenzung (ADC Clipping)    -3 dBm bzw. -6 dBm (Preamp On)
Dämpfungsglieder    0, 10, 20, 30 dB
HF-Filterbank Tiefpassfilter    0-1.7 MHz
Bandpassfilter  

1,7-2,1, 2,1-3,0, 3,0-4,2, 4,2-6,0, 6,0-8,4

8,4-12,0, 12-17, 17-24, 24-32 MHz

ADC (Analog/Digital-Konverter)   14 bit, 80 Ms/s mit internen Dither-Generator
DDC (Digitaler Downkonverter)   FPGA (Xilinx Spartan IIIE XC3S250E)
PC-Schnittstelle   USB2.0, 480 Mbit/s
Abtastrate (Ausgang)   125 Ks/s, 250 Ks/s, 500 Ks/s, 1 MS/s, 2 MS/s
Ausgangs-Bandbreite  

100/200/400/800/1600 kHz

(bei Alias-Unterdrückung von 130 dB)

Ausgangssignal   24 bit/sample I-Q/Paar
PC-Voraussetzungen   2,5 GHz Dual Core Prozessor, 1 GB RAM
Stromversorgung   +5V Gleichspannung +/-5% - 700 mA
Universal-Steckernetzteil   f. 110/240V Wechselspannung (im Lieferumfang)
Gehäuse   Aluminium, 110 x 36 x 185 mm (B x H x T)
Arbeits-Temperaturbereich    0-40 °C
Frequenzgenauigkeit   ±1 ppm nach Eichung
Gewicht   380 g

 

 

Perseus - Wann werden Sie digital?

Das wirklich revolutionäre Merkmal des Perseus liegt in der Live-Darstellung eines bis zu
1600 kHz breiten Frequenzbereiches, innerhalb dessen man die gewünschten Sender
einfach mit der Maus herauspickt, um sie dann in nie geahnter Qualität zu hören.
Mehr noch: Dieser gesamte Frequenzbereich kann auf Festplatte aufgezeichnet werden.
Damit ist zeitversetztes Hören innerhalb eines beliebigen und noch nachträglich
abstimmbaren Frequenzbereiches von 1600 kHz möglich!

 

Im Wasserfall-Diagramm stellt der Perseus alle Aktivitäten in einem sogar bis zu 40 MHz breiten
Frequenzbereich grafisch über längere Zeiträume dar. Ermöglicht wird dies durch eine Abkehr
vom vorherrschenden Prinzip der Frequenzüberlagerung (Superheterodyn). Der Perseus ist als
digitaler Direct Sampling Empfänger konzipiert. Vergessen Sie alles, über Zwischenfrequenzen
und Mischerprodukte. Im Inneren des Perseus arbeitet ein 14-Bit Analog-Digital-Konverter, der
80 Millionen Samples pro Sekunde bei einem sehr guten SNR von 76 dB (bei 40 MHz Bandbreite)
erzeugt. Um Übersteuerungen zu vermeiden, gibt es 10 Passband-Filter, einen dreistufigen Ab-
schwächer (10, 20, 30 db) und einen dynamischen Vorverstärker mit einem Intercept- Punkt
3. Ordnung von +30dbm.

 

Nur bei SSB-Electronic: Perseus- Beratungsservice

Sie haben Fragen zu den Receivern?
Sie haben Fragen zur Software?
Sie benötigen Hilfe bei Problemen?
Sie brauchen Unterstützung bei der Installation?
Bitte beachten auch unsere FAQ´s!

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an den SSB-Support, der für unsere Kunden selbstverständlich kostenlos ist.
Dienstags und Donnerstags von 15:00 bis 16:00 Uhr.

 

Telefon: +49 2941-93385-118 oder
eMail: sales@ssb-electronic.com