Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Richtlinien
Ich stimme zu. X

WR-G315e WFM 9 kHz-1.800 MHz Empf.

Art.Nr.: 9210

EUR 3.299,00
inkl. 19 % USt


Produktbeschreibung

WiNRADiO G315e WFM

Das WiNRADiO WR-G315e WFM  ist ein leistungsfähiger Software-Defined-Receiver (9 kHz
bis 1.800 MHz, optional erweiterbar bis 3.500 MHz) für professionelle Anwender. Der
Empfänger hat ein eigenes DSP-System und benötigt keine Soundkarte im verwendeten
Rechner, um seine Leistung zu entfalten. Der bordeigene digitale Signalprozessor fungiert
als letzte Stufe bei der Aufbereitung und Demodulation des ZF-Signals. Das heißt, weitere
Empfangs- und Dekodiermöglichkeiten könnten jederzeit durch eine einfache Software-
änderung ergänzt werden.

Die Version WFM erlaubt zusätzlich die Wiedergabe von breitbandigen FM Signalen in Mono
(UKW Rundfunk). Dieses Modul ist ein diskretes Empfangsteil, also nicht in SDR Technologie,
da 230 kHz Bandbreite zu hohe Anforderungen an die PC-Hardware stellen würden.
Diese Option kann nicht nachgerüstet werden, da die Hardware im Werk eingebaut werden
muss.

\"/images/categories/kenndaten/g315_demodulator.jpg\"

Mit seiner hohen Empfindlichkeit, seinem großen Dynamikbereich und einem Grundrau-
schen von -140 dB ist der WR G315 ein idealer Überwachungsempfänger. Mit dem
kalibrierten S-Meter lassen sich Signale in dBm, µV und S-Stufen angeben; die
Ansprechschwelle liegt bei -137 dBm.

Die Bediensoftware des WR G315 beinhaltet zahlreiche zusätzliche Funktionen für die
Überwachung breiter Frequenzbereiche, sowie drei verschiedene Abtastsuchläufe, fünf
verschiedene Rauschunterdrückungssysteme (Squelch) und viele Abstimmroutinen.

Ein integrierter Signal-Rekorder ermöglicht sofortige Mitschnitte und erneute Wiedergaben.
Neben der NF-Aufnahme kann der WR G315 darüber hinaus ein 20 kHz breites Frequenz-
spektrum der ZF-Stufe mitschneiden. Mit einer solchen Aufnahme kann man das HF-Signal
analysieren und es beliebig oft "neu empfangen", um es immer wieder mit Filtern und
Demodulatoren zu bearbeiten und so unlesbare Signale endlich lesbar zu machen.

Neben dem Echtzeit-Schmalband-Spektrum gibt es auch eine Breitband-Spektrumsanzeige
mit zusätzlichen professionellen Werkzeugen: Anzeige von minimal und maximal Spektrums-
änderungen, Spitzensuche, Verdichtung auf ein Durchschnittspektrum, Speichern und Aus-
drucken eines Spektrums, Marker setzen und vieles mehr...


\"\"