WR-G 313 e prof. Empfnger extern USB

Art.Nr. 9181

WR-G 313 e  prof. Empfnger extern USB

WR-G 313 e prof. Empfnger extern USB


Winradio 313e und G313i mit Onboard DSP

Mit dem WiNRADiO WR-G313 steht ein leistungsfähiger Software-Defined-Receiver
auf einer PCI-Karte oder als externer Receiver mit USB-Anschluss zur Verfügung.
Je nach Ausführung überstreicht der WR-G313 einen Frequenzbereich von 9 kHz
bis 30 MHz oder in der Modellausführung WR-G313/180 einen Frequenzbereich bis
180 MHz. Extrem rauscharm, extrem empfindlich und mit außergewöhnlichen Analyse-
und Filtermöglichkeiten ausgestattet, richtet sich der G313 an professionelle Nutzer
und an Privatanwender mit hohen Leistungsansprüchen. So kann der interne Signal-
rekorder ein 20 kHz breites Frequenzspektrum der ZF-Stufe mitschneiden. Damit lässt
sich ein schwaches Signal "wiederholt empfangen" und kann mit den DSP-Filtern
bearbeitet werden.



Die hohe Empfindlichkeit macht schwache CW-Signale mit einer Eingangsspannung
unter 0.05 µV lesbar. Zugleich sorgt ein respektabler Dynamikbereich von 95 dB für
ordentliche Großsignalfestigkeit. Das kalibrierte S-Meter zeigt die Signalspannung in
dBm, µV oder S-Einheiten, bis hinunter zum Grundrauschen von -140 dBm an. Die
PCI-Karte des G313i passt in jeden entsprechenden IBM-kompatiblen PC. Mit einem
PC können - abhängig von der Anzahl freier PCI-Steckplätze im verwendeten PC -
mehrere WiNRADiOs gesteuert werden. Somit bietet sich das WiNRADIO-System
einzelner G313i-Empfänger für die professionelle Multifrequenzüberwachung an. Ein
Audio-Line-Ausgang stehen an der Kartenrückseite des G313i zur Verfügung. Der G313
in der internen wie externen Version hat ein eigenes DSP-System. Der bordeigene digitale
Signalprozessor fungiert als letzte Stufe bei der Aufbereitung und Demodulation des
ZF-Signals. Der WiNRADiO G313 ist im wahrsten Sinne des Wortes ein "Software-
Defined-Receiver". Das heißt, weitere Empfangs- und Dekodiermöglichkeiten könnten
jederzeitdurch eine einfache Softwareänderung ergänzt werden. Mit WiNRADiO wird Ihr
moderner PC zur leistungsfähigen HF-Empfangsstation.


Software

Die Software des WR-G313 enthält vielzählige Abstimmungs- und Scanning-Möglich-
keiten, verfügt über unbegrenzte Speicherplatzkapazität und eine umfangreiche, jeder-
zeit aufrufbare Online-Hilfe. Neben einer stattlichen Anzahl verschiedener Betriebsarten,
verdient sicher die in 1-Hz-Schritten regelbare Bandbreite von 1 Hz bis 15 kHz besondere
Erwähnung. Eine 20 kHz breite Echtzeit-Spektrum-Anzeige mit einer Auflösung von
16 Hz ist beim G313 ebenso selbstverständlich wie Noise-Blanker und Notch-Filter.
Ein integrierter Signal-Rekorder ermöglicht sofortige Mitschnitte und erneute Wiedergaben.
Neben der NF-Aufnahme kann der WR G313 darüber hinaus ein 20 kHz breites Frequenz-
pektrum der ZF-Stufe mitschneiden. Mit einer solchen Aufnahme kann man das HF-Signal
analysieren und es beliebig oft "neu empfangen", um es immer wieder mit Filtern und
Demodulatoren zu bearbeiten und so unlesbare Signale endlich lesbar zu machen.




Demodulator Untersuchung


Erstmalig verfügt der G-313 über eine Demodulator Lern- und Untersuchungsfunktion.



Mit dem Druck auf die Taste "Study" kann der digitale Quadraturdemodulator (I&Q) in
seiner Arbeitsweise beobachtet werden. In einem interaktiven Blockschaltbild werden
die definierten Demodulatoren jeder Betriebsart dargestellt und lassen sich sogar mit
einem virtuellen Phasenvoltmeter ausmessen.